St. Andreas Kirchengemeinde Ashausen
 
Taufe

Niemand soll seinen Weg im Leben allein gehen. Deshalb laden wir Sie ein, Ihr Kind taufen zu lassen. In der Taufe sagt Gott uns zu, an unserer Seite zu gehen. Die Taufe ist das sichtbare Zeichen der bedingungslosen Liebe Gottes. Mit der Taufe wird ein Mensch zugleich Mitglied der Kirche: Er ist Teil unserer St. Andreas Gemeinde und der weltweiten Gemeinschaft der Christen, denn die Taufe wird von fast allen christlichen Kirchen wechselseitig anerkannt.

Wenn Sie für Ihr Kind oder sich selbst einen Tauftermin brauchen, fragen Sie bitte im Kirchenbüro nach den Taufterminen (4174-645410). Vor der Taufe finden sich Eltern und Paten der Täuflinge zu einem Taufgespräch im Pfarramt zusammen, bei dem die Bedeutung der Taufe und des Patenamtes besprochen werden. Für jedes Kind ist mindestens ein Pate/eine Patin verantwortlich, der/die die christliche Gemeinde vertritt und evangelisches Gemeindeglied ist. Bei der Anmeldung der Taufe im Kirchenbüro bringen Sie bitte die Geburtsbescheinigung „für religiöse Zwecke“ mit.

Sie benötigen einen Patenschein ?
Wenn Sie außerhalb unserer Kirchengemeinde Pate oder Patin werden möchten, brauchen Sie einen Patenschein, der bestätigt, dass Sie Mitglied der Kirchengemeinde und im Besitz des Patenrechts sind. Melden Sie sich im Gemeindebüro oder bei Pastorin Kleinschmid(4174-645410).


Konfirmation

Konfirmation bedeutet „Befestigung“im Glauben. Wer konfirmiert wird, bekennt sich zum Glauben an Jesus Christus und bestätigt das Ja der Eltern und Taufpaten mit seinem eigenen Ja.
Die Konfirmandinnen und Konfirmanden erkennen, erfahren und verstehen, dass sie ein wichtiger Teil der Kirchengemeinde sind.

Klassisch beginnt die Konfirmandenzeit nach dem vollendeten 12. Lebensjahr - bzw. mit Beginn des 7. Schuljahres nach den Sommerferien - und endet mit der Konfirmation im Frühjahr des übernächsten Jahres. Die Konfirmationen liegen in der Regel Anfang Mai. Die Termine werden zu Beginn des zweiten Unterrichtsabschnittes mitgeteilt.

Die Anmeldung für die Früh- Vor- und Hauptkonfirmanden ist im Juni vor den großen Ferien (Termine stehen im Gemeindebrief bzw. auf unserer Internetseite). Gemeinsamer Beginn der Konfirmandenzeit ist ein Einführungsgottesdienst nach den großen Ferien.




 

Trauung

Sie wollen sich in unserer Kirche trauen lasse? Wir wünschen Ihnen viel Glück und Gottes Segen!

Vorraussetzung für eine kirchliche Trauung ist die zuvor erfolgte standesamtliche Trauung und die Kirchenmitgliedschaft der künftigen Eheleute. Wenn Sie sich mit Ihrem Partner / Ihrer Partnerin über einen Termin verständigt haben, fragen Sie bitte im Gemeindebüro nach (04174/645410), ob dieser Termin möglich ist. Pastorin Kleinschmidt wird mit Ihnen Kontakt aufnehmen und im Traugespräch alle mit der Trauung zusammenhängenden Fragen beantworten.

Bei der Trauung wird Ihnen ein Bibelvers zugesprochen, und es werden 3 oder 4 Lieder aus dem Kirchengesangbuch gesungen. Lieder und Trauspruch können Sie schon im Vorfeld aussuchen. Anregungen finden Sie zusätzlich unter http://www.trauspruch.de/.

Gern feiern wir auch einen Gottesdienst oder eine Andacht aus Anlass eines Ehejubiläums wie der Silbernen oder Goldenen Hochzeit.

 




Begleitung im Trauerfall  

Unsere Gemeinde bietet Ihnen seelsorgerlichen Beistand in Krisensituationen an. Dies gilt auch für die Begleitung von Sterbenden und ihrer Angehörigen.



Für Kirchenmitglieder stellt eine Trauerfeier und eine kirchliche Bestattung einen würdigen Rahmen dar, der Verstorbenen zu gedenken und sie Gott anzuvertrauen.  Termine werden zwischen dem Bestattungsunternehmen und dem Pfarramt koordiniert.