St. Andreas Kirchengemeinde Ashausen

St. Andreas gehört zu Ashausen, einem Ortsteil von Stelle (Lkr. Harburg). Das wichtigste Ziel unserer Gemeinde mit rund 1500 Mitgliedern ist, die Kirche im Dorf zu lassen und offen für alle zu sein.

1392911872.xs_thumb-

Unsere Konfirmandinnen und Konfirmanden 2018


1525961533.medium

Bild: FC

1392911872.xs_thumb-
1524904520.medium_hor

Bild: pinterest.com

Unser Lieder- Marathon hat begonnen

Weiter geht es jeden letzten Sonnrtag im Monat um 17 Uhr im Gemeindehaus


641 Lieder stehen in unserem Evangelischen Gesangbuch, darunter sind viele literarische und musikalische Schätze. Vielleicht kennen Sie wenige davon – oder etliche?

Einer Idee aus dem Nachbarland Dänemark folgend, haben wir uns vorgenommen, einmal alle Lieder unseres Gesangbuches kennenzulernen und sie vom ersten bis zum letzten durchzusingen.

„Im Singen kommen wir in Berührung mit den positiven Gefühlen wie Freude, Hoffnung, Sehnsucht und Liebe.“(Anselm Grün)

Singen macht stark und setzt ein Gegengewicht gegen Trauer und Ängste.

Wir treffen uns einmal im Monat, am letzten Sonntag des Monats um 17 Uhr vor dem  Abendgottesdienst, und singen ca. 15 Lieder, begleitet vom Klavier oder anderen Instrumenten.

Weitere Termine:  24. Juni, 29. Juli, 26. August (usw.) - jeweils 17 Uhr

Also: Singen kann jeder - nur Mut!


1392911872.xs_thumb-

Gemeindeausfahrt an die und auf der Elbe

Wann?
23.05.2018, 09:00 Uhr
Was?
Medium
Bild: Arch. Ballin
Wir verbringen den Vormittag in der Ballinstadt, im Auswanderermuseum,
wo wir auch zu Mittag essen. Mit einer Barkasse setzen wir anschließend bei Kaffee und Kuchen über die Elbe, wo wir die Plaza der Elbphilharmonie besuchen
wollen.
Los geht es um 9 Uhr im Duvendahl 2 an der Kirche. Unsere Rückkehr ist geplant für 16.30 Uhr.
Der Teilnahmebeitrag beträgt nach Selbsteinschätzung 40, 50 oder 60 Euro und wird im Bus eingesammelt. Eine Ermäßigung ist möglich.
Bitte melden Sie sich bis zum 15. Mai im Gemeindebüro an unter der Nummer 04174-645410 oder auch unter kirchenbuero@ashausen.de.
Wo?
St. Andreas
Duvendahl 2
21435 Stelle-Ashausen
1392911872.xs_thumb-

Duo Saitenflute

Wann?
14.04.2018, 19:00 Uhr
Was?
Medium
Bild: eig. Arch.
Mit einem abwechslungsreichen und bunten Programm, das sich im weitesten Sinne zwischen Folk und klassischer Moderne bewegt, erobert das Duo Saitenflute mit Andrea Cohrs (Harfe) und Cornelia Spanier (Flöte) die Herzen seiner Zuhörer.
Eine große Bereicherung ist die Verschmelzung der Stücke mit rhythmischen Elementen, gespielt von Marie Ishola (Percussion).
Der Eintritt ist frei. Wir bitten alle Konzertgäste stattdessen um eine Spende für unsere St. Andreas-Stiftung Ashausen.
Einlass:ab 18.30 Uhr
Ein Verkaufsstand mit Rotwein, Weißwein, Prosecco, Softgetränken und alkoholfreiem Sekt sowie kleinen Naschereien steht für Sie bereit.
Wo?
St. Andreas Kirche
Duvendahl 2
21435 Stelle-Ashausen
1392911872.xs_thumb-

Kirchenvorstandswahl 2018

Sechs neue Vorstandsmitglieder wurden gewählt.
Gewählt wurden: Cornelia Brauns-Porth, Annette Brecklinghaus, Gudrun Hullen, Evelin Ranft-Oelbracht, Andrea Rasche-Cammann, Hans Wille.
Am 26. März berufen die alten und neuen Mitglieder des Kirchenvorstandes zwei zusätzliche Mitglieder für den neuen Kirchenvorstand.
Während der Wahl verkauften die Jugendteamerinnen und -teamer Sandwiches und Waffeln.
Unter den Wählenden wurden verschiedene Preise verlost, u. a. Cd´s und Sitzplatzreservierungen im Gottesdienst ihrer Wahl am Heiligabend.

Erfreulich hoch war die Zahl der Erstwählerinen und Erstwähler: 43


1520957068.medium

Bild: G.H.

1392911872.xs_thumb-

Windstärke 11 - Gelungenes Konzert

Obwohl das Blechbläserensemble „Windstärke 11“ mit seiner Musik zur Ehre Gottes im Landkreis schon einen hohen Bekanntheitsgrad erreicht hat, war Ashausen bislang ein blinder Fleck auf deren musikalischer Landkarte. Das hat sich nun glücklicherweise geändert, und die St. Andreas-Stiftung Ashausen freute sich über ein hochklassiges Stiftungskonzert. Das so genannte SCHÜTZenfest geht zurück auf die Komponisten Heinrich Schütz (17. Jh.) und Michael Schütz (21. Jh.), die eine Vielzahl an Werken christlicher Literatur eint. Entsprechend abwechslungsreich war das Musiksortiment von einfachen Choralbegleitungen über barocke Pracht bis hin zu modernen Rhythmen und Klängen, sodass wir auf ein baldiges Wiedersehen in Ashausen hoffen.
Da Windstärke 11 auf die Gage wie immer verzichtete, kommen die Spenden der Sankt-Andreas-Stiftung zugute.
1519308117.medium

Bild: F.C.

1392911872.xs_thumb-

VielTöner Neujahrskonzert

„Freitags ist Probe, das ist für uns wie eine Droge“ – so lautet der Refrain eines Songs der VielTöner, in dem sie musikalisch von ihren wöchentlichen Trainingseinheiten erzählen. High waren die Künstler zum Glück nicht, dafür berauschten sie das Publikum in St. Andreas, als sie bei ihrem Neujahrskonzert ein wahres Feuerwerk an musikalischen Stilrichtungen präsentierten. Von sanften, gefühlvollen Nummern und diversen Eigenkompositionen eingerahmt, ging es über die Beatles, Jazzeinlagen, Klassiker aus den 70ern bis hin zum Pop der 80er Jahre, unter anderem mit der sehr gelungenen Darbietung von „Careless Whisper“, einer Hommage an den vor Jahresfrist verstorbenen George Michael. Das Publikum war begeistert und wollte die VielTöner auch nach mehreren Zugaben noch nicht von der Bühne lassen. Zum Glück wurde ein Wiedersehen versprochen! (K. Schütt)


1516040810.medium

Bild: KSch

1392911872.xs_thumb-

Neujahrsempfang 2018

Besucherrekord beim Neujahrsempfang 2018: Zahlreiche Gäste stießen mit Sekt und Saft auf das neue Jahr an und lauschten den Reden der Kirchenvorstandsvorsitzenden Cornelia Brauns-Porth und Pastorin Anja Kleinschmidt. Beide dankten den vielen ehrenamtlich Engagierten, ohne die das Gemeindeleben so nicht funktionieren würde. Eine Präsentation der vielen großen und kleinen Ereignisse des abgelaufenen Jahres lief im Hintergrund und bewies einmal mehr, wie aktiv und vielseitig die St. Andreas Gemeinde ist. Kuratoriumsvorsitzender Dr. Friedrich Wilhelm Gräbner sprach Dankesworte im Namen der Stiftung, die nun schon im elften Jahr erfolgreich zur Sicherung der ungeteilten Pastorenstelle beitragen konnte. Zur Unterhaltung der Gäste trug Thyss Henze mit einer launigen AudioVisions-Schau bei, in der er sich humorvoll Gedanken zum Verschwinden und Wiederauftauchen des Kreuzes in unserer Kirche gemacht hatte. Bei schönster Wintersonne und blauem Himmel machten sich alle wieder auf den Weg in ein neues Jahr. (K.Schütt)

1516033293.medium_hor

Bild: K.Sch.

1392911872.xs_thumb-

Sternsinger 2018

Wann?
06.01.2018, 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr
Was?
Medium
Bild: M.B.
Am 6. Januar schreiben die Sternsinger diesen Segen an alle Häuser, deren Bewohner das wünschen. Weil die Sternsinger aber nicht nur den Menschen, die sie besuchen, Segen bringen sondern auch Kindern weltweit, lernen sie beim Vorbereitungstreffen Kinder aus Indien und deren Probleme kennen. „Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit“ heißt das Motto der diesjährigen Aktion, für die die Spendengelder verwendet werden. Mitmachen können Kinder ab 6 Jahren.
Bist du dabei? Dann merke dir die folgenden Termine:
3. Januar, 14-17 Uhr Vorbereitungstreffen und Kostümprobe
5. Januar, 9-13 Uhr Aussendungsgottesdienst, Besuch in Kindergärten, Altenheim und Rathaus
6. Januar, 9-15 Uhr Hausbesuche
7. Januar, 10 Uhr Familiengottesdienst
Anmeldungen bekommst du bei Pastorin Kleinschmidt,
(kleinschmidt@ashausen.de). Bitte gib diese bis zum 29.11. wieder im Gemeindebüro ab.
Wo?
St. Andreas Kirche bzw. Ashausen / Stelle
Duvendahl 2
21435 Stelle-Ashausen
1392911872.xs_thumb-

Ein voller Erfolg: 24 Stunden Bibel - Lesemarathon

Zum Ende des Reformations-Jubiläumsjahres sollte das Neue Testament einmal vorgelesen werden und zwar von vielen Freiwilligen der Kirchengemeinde und
ihrer Nachbargemeinden, die sich jeweils für 20 Minuten zum Lesen in eine Liste eintragen konnten.
Alle Zweifel, ob das klappen könne, waren umsonst, denn von 15.17 Uhr am vorherigen Montag bis 15.17 Uhr am Reformationstag lasen 58 Freiwillige, darunter 3 Viertklässler, das Neue Testament tatsächlich vollständig vor.
In der Nacht war zwar eine kleine Pause geplant, aber, zu dritt (darunter unsere Pastorin) noch in der Kirche weilend, beschlossen wir, weiterzumachen und die Nacht in der Kirche zu verbringen, um abwechselnd lesend und zuhörend uns der Apostelgeschichte zu widmen. Gerade diese Zeit war für mich sehr intensiv und beeindruckend und die ganze Aktion eine schöne Hinführung zum Reformations-Jubiläums-Gotttesdienst, der dann im Anschluss um 15.17. Uhr begann. Ich hoffe, dass es zwar das erste, aber nicht das letzte Mal war, vielleicht schafft die
Kirchengemeinde ja auch mal die ganze Bibel …
Christina Graeler

Bild: Archiv

Weitere Posts anzeigen