St. Andreas Kirchengemeinde Ashausen

St. Andreas gehört zu Ashausen, einem Ortsteil von Stelle (Lkr. Harburg). Das wichtigste Ziel unserer Gemeinde mit rund 1500 Mitgliedern ist, die Kirche im Dorf zu lassen und offen für alle zu sein.

1392911872.xs_thumb-
1487068862.medium_hor

Bild: Archiv

„Klangvoll Grenzen überbrücken“

Die Musiker der Ashäuser Vielharmonie, unter der Leitung von Margit Hansen, verschafften den rund 70 Zuschauern einen schönen Nachmittag mit Liedern, die zum Augenschließen und Genießen einluden. Stücke aus Frankreich, Großbritannien, Spanien, Deutschland und Italien wurden gespielt. Ansulf Thalheim führte mit Witz und Charme durch das Programm und spielte bei Yesterday von den Beatles sogar das Saxophon.

Ergänzt wurde das Programm von den Sunday Kids unter der Leitung von Doro und Folkert Lundberg. Fast 20 Kinder trugen das griechische Lied „Kawuras – Der Krebs“ und den Klassiker „99 Luftballons“ vor und zauberten mit dem Steigenlassen der Luftballons zum Ende des Liedes den Zuschauern ein Lächeln aufs Gesicht.

Gemeinsam beendeten die Sunday Kids und die Ashäuser Vielharmonie das Konzert mit dem Volkslied „Kein schöner Land“ und ernteten damit großen Applaus!

Dagmar A.-N.


1392911872.xs_thumb-

In Ashausen gibt’s was auf die Ohren

Unter dem Titel „Mein Song für die Kirche“ hat die Kirchengemeinde der Sankt-Andreas-Kirche Ashausen jetzt ihre erste CD herausgebracht. Elf unterschiedliche Musikgruppen musizierten für einen guten Zweck.

Der Kirchenvorstand der St. Andreas Kirche in Ashausen hat sich für das Jahr 2016 ein ganz besonderes Benefiz-Projekt erdacht. Die Erstellung einer Musik-CD, deren Erlös dem Anbau an das Gemeindehaus zugutekommen soll.

Mit Andreas Simon wurde ein versierter und kompetenter Musiker aus der Gemeinde gewonnen, der sich dieser Idee annahm und die Umsetzung vorantrieb.

Und alle machten mit

„Wir waren begeistert und überwältigt über die spontanen Zusagen von elf ganz unterschiedlichen Musikgruppen aus unserer Gemeinde, dieses Projekt zu unterstützen“, sagt Cornelia Brauns-Porth, Vorsitzende des Kirchenvorstandes.

„Ihr Beitrag ist eine Spende und wir sind ihnen dafür sehr dankbar“.

Diese CD hat den Groove

„Diese Mischung der ausgewählten Lieder, mit denen die Gruppen ihre Verbundenheit zur Kirche und zu der Gemeinde Ashausen zum Ausdruck bringen möchten ist wirklich hörenswert“, freut sich Pastorin Anja Kleinschmidt.

Erstmals vorgestellt wird die CD auf dem Sommerfest der Kirchengemeinde am

21. August 2016. Sie ist für einen Betrag von 10 Euro direkt vor Ort und anschließend im Gemeindebüro erhältlich.


Bild: Gem Archiv

1392911872.xs_thumb-
1468501979.medium_hor

Bild: JK

Entwicklungspolitischer Freiwilligendienst

über "Young Pedagogues Union"- weltwärts.

Jule Kleinschmidt arbeitet für ein Jahr in dieser Organisation.

"Young Pedagogues Union"- weltwärts wird seit Januar 2008 vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung angeboten. Über dieses Förderprogramm für junge Erwachsene im Alter von 18 - 28 Jahren sind inzwischen schon über 10.000 Menschen in über 81 Partnerländer verreist. Sie schreibt:

„Ich werde in einer Art SOS-Kinderdorf leben. Dort lebe ich voraussichtlich in einer Gastfamilie, die 7 Pflegekinder haben. Meine Organisation vor Ort heißt "Young Pedagogues Union". Diese werde ich unterstützen, indem ich vor allem bei der Jugendarbeit helfe. Außerdem stärkt die NGO (non-government-organization) das Bewusstsein für die Bürgerrechte. Sie setzen bei den Kindern bzw. Jugendlichen an durch Thementage o.Ä..
Zudem unterstützt die Organisation auch noch ein Altenheim und gibt somit den älteren Menschen ein Zuhause.

Am 15.8 geht es los! Ich werde für 12 Monate nach Georgien gehen. Um Euch und Sie auf dem Laufenden zu halten, welche Erfahrungen und Begegnungen ich mache, habe ich einen Blog eingerichtet. Dort werde ich hoffentlich regelmäßig berichten können. Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr und Sie das Abenteuer mitverfolgen! Und falls wir uns vor dem 15. nicht mehr sehen, wünsche ich Euch und Ihnen alles Gute und Gottes Segen!

Spenden könnt ihr an:

Empfänger: Brot für die Welt
IBAN: DE95600400710527653000
BIC: COBADEFFXXX
 Verwendungszweck: FWD7004015

Falls ihr eine Spendenzusage unterschreiben wollt, gebt mir einfach Bescheid."

Jule Kleinschmidt

Hier der Link zum Blog: stayingeast.blogspot.de

Sie finden ihn auch rechts auf unserer Webseite.


1392911872.xs_thumb-

Feier zum 10. Stiftungsgeburtstag

Anlässlich des nahenden 10.Stiftungsgeburtstags wurden alle Stifter und Förderer der St.Andreas-Stiftung in den Kirchgarten von St.Andreas eingeladen.

Günther P. Hecht begrüßte die Gäste im Namen des Kuratoriums und ließ das Erreichte Revue passieren. Er dankte allen Stifterinnen und Stiftern für ihre große Unterstützung.

Bemerkenswert war die Rede der stellvertretenden Bürgermeisterin Elisabeth Tomm, die die Bedeutung der Erfahrung von christlicher Gemeinschaft gerade in der heutigen Zeit hervorhob.

Das  Swingorchester Stelle unter Martin Woodford und kulinarische Köstlichkeiten (bereitet von Jens Benecke,Stelle) hielten die Gäste bei guter Laune.


1465919419.medium

Bild: GPH-K.Sch.

1392911872.xs_thumb-

Neuer Lektor eingeführt

Francesco Cordeddu , der auch schon im Gottesdienste bei uns gepredigt hatte, wurde nun nach Abschluss der Lektorenausbildung zum Lektor ernannt.

Beauftragt  vom Superintendenten und mit Handauflegen und Segen führte ihn Pastorin Anja Kleinschmidt in sein Amt ein.  

In den Bestimmungen zur Ernennung eines Lektors heißt es: „Lektorinnen und Lektoren, die gezielt ausgebildet, mit Bedacht beauftragt und unter Handauflegung und Segen eingeführt sind, nehmen dieses öffentliche Amt wahr. Sie gestalten und leiten Gottesdienste. Im Blick auf die Predigt orientieren sie sich an einer so genannten »Lesepredigt« und machen sie sich zu Eigen.“

Die Gemeinde freut sich, mit ihm künftig Gottesdienste feiern zu können.


Bild: GPH

1392911872.xs_thumb-

Flohmarkt und -gottesdienst 2016

Traditionell eröffnete St. Andreas den Flohmarkt mit einem fröhlichen Gottesdienst, gestaltet von unserer Vikarin Henrike Lüers. Der Gospelchor „Wings of Faith“ unterstützte musikalisch.

Anschließend präsentierte sich wieder die St. Andreas-Stiftung mit ihren himmlischen Frühlingsröllchen.

Bilder sagen mehr als Worte. Sehen Sie daher in einer Bildstrecke selbst.


1465219702.medium

Bild: GPH

1392911872.xs_thumb-
1464883839.medium_hor

Bild: Esther Stosch / pixelio.de

„Mein Song für die Kirche“

In diesem Jahr hat der Kirchenvorstand von St. Andreas ein ganz besonderes Benefiz-Projekt realisiert: die Erstellung einer Musik-CD.

Unter der Leitung von Andreas Simon haben 10 musikalische Gruppen aus Ashausen ihren Song live in der Kirche eingespielt. Ihr Beitrag ist eine Spende an die Kirchengemeinde, der Erlös aus dem Verkauf der CD kommt dem Gemeindehausanbau zugute.

Vorgestellt werden die Songs auf dem Sommerfest der Kirchengemeinde am 21. August.


1392911872.xs_thumb-
1464861311.medium_hor

Bild: MB

Benefizkonzert mit nonettJacobi

zugunsten der „Tschernobyl-Kinder“

Freitag, 17. Juni um 19 Uhr in St. Andreas

Unter dem Thema „Wie lieblich ist der Maien“ hören wir Frühlings- und Märchenlieder, gesungen vom à cappella-Chor nonettJacobi.

Gastgeber ist St. Andreas und Ausrichter die St.-Andreas-Stiftung.

Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei. Alle Beteiligten bitten aber um eine großzügige Spende, die uneingeschränkt über den Verein „Hilfe für Tschernobyl-Kinder e.V“ (Ltg. Christoph Rödiger, Winsen) Kindern aus dem Katastrophengebiet zugute kommt, die jährlich vom Verein für einige Wochen Ferien in der Region Winsen eingeladen werden (Auch die am Abend verkauften Getränke werden für die Kinder gespendet).

Freuen Sie sich auf etwa neunzig Minuten romantischer Klänge mit den schönen Stimmen des  nonettJacobi ( Ltg. Claudia Vogel ) und der Musik von Max Reger, Johannes Brahms, Friedrich Glück, Helmut Barbe und anderen.


1392911872.xs_thumb-

Mitarbeiterfest

In einem Festgottesdienst dankte Pastorin Anja Kleinschmidt jetzt allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Gemeinde, die teils in der Öffentlichkeit - oft aber eher im Verborgenen - ihren Dienst tun.

Ohne diese vielen ehrenamtlichen Helfer kann es keine funktionierende Kirchengemeinde geben. Und dass sie funktioniert, konnten alle an diesem Abend zur Kenntnis nehmen.

Der Kirchenchor hatte die musikalische Begleitung übernommen, das alte Küsterinnenteam wurde verabschiedet und das neue willkommen geheißen.Das neue Leitungsteam der Jugendgruppe DOX, Josefine Albrecht und Noel Schmidt, stellte sich vor. Die vielen Gruppen und Helfer zu erwähnen würde den Rahmen sprengen.

So war denn auch reichlich Gelegenheit, den einen oder anderen, den man bislang nur vom Namen her kannte, beim sich anschließenden Empfang auch persönlich zu treffen. Bei Musik von den Golden Sugarbirds, die die Gäste zum Mitsingen und sogar zu einer Polonaise motivierten, und kulinarischen Köstlichkeiten gab es einen regen Gedankenaustausch und vielleicht auch die eine oder andere neue Idee.


1465221490.medium

Bild: GPH

1392911872.xs_thumb-

Neues Küsterteam

Im Sommer verlassen uns unsere Küsterinnen (v.r. Nina Murrar, Ann-Martje Petersen und Jule Kleinschmidt), da sie die Schule beendet haben und es sie in die Ferne zieht. Dankbar blicken wir auf die letzten beiden Jahre zurück, in denen sie stets freundlich und aufmerksam unsere Gottesdienste begleitet haben. Wir wünschen ihnen Gottes Segen für ihren Weg und freuen uns, dass wir Nachwuchs gefunden haben.
Ab Juli begrüßen Sie entweder Josefine Albrecht, Clara Lundberg oder Noel Schmidt an der Kirchentür. Ihnen wünschen wir viel Freude bei ihrer neuen Aufgabe.
Für den Kirchenvorstand Anja Kleinschmidt

Bild: Archiv

Weitere Posts anzeigen