St. Andreas Kirchengemeinde Ashausen

St. Andreas gehört zu Ashausen, einem Ortsteil von Stelle (Lkr. Harburg). Das wichtigste Ziel unserer Gemeinde mit rund 1500 Mitgliedern ist, die Kirche im Dorf zu lassen und offen für alle zu sein.

1392911872.xs_thumb-

Talentschuppen St. Andreas 2.0

18. Mai 19.00 Uhr

Auch dieses Jahr laden wir musizierende Jugendliche ein, sich und ihr Können zu prä-sentieren. Unter der musikalischen Leitung von Folkert Lundberg wird von Klassik über Jazz bis hin zu Pop wieder ein breites Repertoire geboten. In 2018 haben die jugendli-chen Musiker eine unglaubliche Bandbreite ihres Könnens gezeigt und die Zuschauer spüren lassen, welchen Spaß am Musizieren sie haben. Auf diese Begeisterung freuen wir uns jetzt schon. Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Musizierenden und die Stiftung wird gebeten. (RJ)

Bild: Privat

1392911872.xs_thumb-

Osternacht

Wann?
21.04.2019, 05:00 Uhr
Was?
Medium
Bild: Archiv
Auch in diesem Jahr feiern wir vor Sonnenaufgang wieder die Auferstehung Christi in einem besonderen Gottesdienst.
Das Licht der Osterkerze und die daran entzündeten Lichter erinnern an den Gang vom Tod zum Leben, durch die Dunkelheit ans Licht.
Mittelpunkt der Osternacht wird die Feier um die Osterkerze sein.
Im Anschluss an die Osternachtfeier wollen wir wieder gemeinsam im Gemeindehaus frühstücken. Wir bitten alle Teilnehmer, dazu etwas mitzubringen.
Wo?
Kirche St. Andreas
Duvendahl 2
21435 Ashausen
1392911872.xs_thumb-

Begeisterung in St. Andreas: Golden Sugarbirds

          Die wundervolle Welt im Badewasser

Geschichten wurden erzählt mit Ohrwürmern, bunten Bildern und Funken, die übersprangen - mit dem rockigen Sound des Tenorsaxophons, dem breiten Wohlklang der Tuba, den starken Rhythmen des Banjos und der Wärme dreier Stimmen.
Erfrischend, lustig und mitreißend...einfach die wundervolle Welt im Badewasser.

Bild: F. C.

1392911872.xs_thumb-
1550938944.medium_hor

Bild: Isenberg

Äthiopien – Reisebildervortrag von Hermann Isenberg

Der uns wohlbekannte und vertraute Weltreisende aus Stöckte nahm am 17.02.2019 eine große Schar Interessierter mit auf eine spannende Reise durch Äthiopien, den am höchsten gelegenen, bevölkerungsreichsten Binnenstaat Afrikas.

Faszinierende Bilder von Menschen, Tieren, Landschaften und Städten wurden gezeigt. Quirlige Märkte waren mitzuerleben, Frauen an der Wasserstelle zu sehen, das Dorf der Karo zu besuchen, in den beeindruckenden Felsenkirchen von Lalibela zu entspannen und an vielen besonderen und persönlichen Erlebnissen von Hermann und Ingrid Isenberg teilzuhaben. Hinzu kam, dass das Wetter mit seinem frühlingshaften Sonnenschein die Möglichkeit bot, sich draußen in der Sonne bei einer Tasse Kaffee auszutauschen. Die Zusammenarbeit mit dem Eine-Welt-Laden aus Winsen rundete die Veranstaltung ab.

Die Eintrittsspenden kamen voll der Sankt-Andreas-Stiftung zugunsten der Pfarrstelle zugute.

Herzlichen Dank, Hermann Isenberg ….und bis bald mal wieder.

(G. P. Hecht)


1392911872.xs_thumb-

HartChor Konzert

26. Januar 2019, Beginn 19:00 Uhr
(Einlass ab 18:30 Uhr)

Die a-Capella-Comedy-Gruppe „HartChor“ aus Marschacht tritt an diesem Abend schon zum zweiten Mal im Rahmen eines Stiftungskonzerts in der Ashäuser Kirche auf.
DieBand besteht aus Thomas Fedor, ChristophMeyn, Jörg Mescheder und Michael Dessau,die nun seit fast 10 Jahren die Bühnen derUmgebung rocken und das Publikum mit einembreit gefächerten Repertoire an humorvollenLiedern zum Lachen zu bringen.
Freuen Sie sich also auf einen bunten Abend mit Cover-Versionen von mehr oder weniger bekannten Liedern und lassen Sie sich mitnehmen auf eine humorvolle Reise durch die a-Capella-Musik!

Eintritt 10 Euro Erwachsene - 5 Euro Schüler
an den bekannten Vorverkaufsstellen
.
Während der Pause werden Helfer der Stankt-Andreas-Stiftung für das leibliche Wohl sorgen.  

1547032679.medium

Bild: HartChor

1392911872.xs_thumb-

Neujahrsempfang 2019

In einem Festgottesdienst wurden die Sternsinger willkommen geheißen, die erfolgreich für die Aktion „Wir gehören zusammen! - behinderte Kinder in Peru“ unterwegs waren.

In der Predigt des Festgottesdienstes betonte Pastorin Anja Kleinschmidt, wie wichtig die Achtsamkeit beim Überwinden von Barrieren ist. Auch für eine Kirchengemeinde seien Einzigartigkeit und Verschiedenheit von besonderer Bedeutung.

Musikalisch begleiteten den Gottesdienst die Vielharmonie unter Leitung von Margit Hansen und der Kirchenchor unter Leitung von Wiebke Langer-Westermann.

Das Hauptaugenmerk des sich anschließenden Neujahrsempfangs, bei dem natürlich Rückschau auf das Jahr 2018 und Ausblick auf 2019 gehalten wurden, galt dem Abschied des alten Stiftungskuratoriums und der Begrüßung des neuen Kuratoriums der Stiftung St. Andreas.

Nach 12 Jahren scheiden die Mitglieder satzungsgemäß aus dem Amt. Noch einmal berichtete der Vorsitzender Dr. Friedrich Wilhelm Gräbner über das zurück liegende Jahr, dann dankten die zahlreichen Gemeindemitglieder und viele Vorsitzende von Vereinen und Gruppen, erschienen war auch Bürgermeister Robert Isernhagen, den anderen ausscheidenden Mitgliedern Günther Paul Hecht, Evelin Ranft-Oelbracht und Manfred Schukat für die sehr erfolgreiche Arbeit der vergangenen 12 Jahre.

Der Erhalt der vollen Pfarrstelle ist über Jahre gesichert und auch schon bis 2020 quasi bezahlt.

Die neuen Mitglieder des Stiftungskuratoriums St. Andreas:  Corina Muth, Martina Janke, Rikele und Klaus Jens und Ralf Burmeister wurden herzlich willkommen geheißen. Sie treten in „große Fußstapfen“, denn das „Feld ist sehr gut bestellt“. Dies ist nicht zuletzt der unermütlichen Arbeit und dem großen Gottvertrauen von Dr. Friedrich Wilhelm Gräbner zu verdanken, der sich mit seiner Arbeit besonders auch um die Zusammenarbeit von Kirche und Gemeinde und dem aktiven Dorfleben verdient gemacht hat.

Mit Bildern aus den 12 Jahren und anregenden Gesprächen klang der Neujahrsempfang aus.


1546942974.medium

Bild: F.C.

1392911872.xs_thumb-

Ein friedvolles und gesegnetes Jahr 2019


1546338282.medium

Bild: M.B.

1392911872.xs_thumb-

Ich werde Weihnachten in meinem Herzen ehren und versuchen, es das ganze Jahr hindurch aufzuheben. 

Charles Dickens

Bild: Weihnachtliche St. Andreas - Kirche (F.C.)

1392911872.xs_thumb-
1544612014.medium_hor

Bild: M.B.

Unsere Termine zur Weihnachtszeit

Am Heiligen Abend
14.30 Uhr eröffnet eine Minikirche den Reigen der Festgottesdienste.
15.30 Uhr  Das Krippenspiel der Kinder schließt sich an.
17. Uhr Weihnachtsspiel der Jugendlichen.
23 Uhr Besinnliche Christnacht

1. Weihnachtstag
Beim Festgottesdienst um11 Uhr wird noch einmal der Posaunenchor
aufspielen.

2. Weihnachtstag
10 Uhr Festgottesdienst zum Abschluss der Feiertage. 

Stille Nächte
27. 12. bis 30.12. jeweils 18 Uhr
Zwischen den Jahren laden wir wieder zu 4 Stillen Nächtenein, einer halben Stunde Meditation, Musik oder Geschichtenan der Krippe.

Silvester
Das Jahr klingt aus mit der Lichternacht an Silvester mitder Möglichkeit, sich für das Neue Jahr segnen zu lassen.

Sternsinger
Ihren Abschluss findet die Weihnachtszeit mit den Sternsingern, die Sie am 5. Januar zu sich nach Hause einladen können (Anmeldungen nimmt das Kirchenbüro bis zum 2. Januar entgegen.), und die im Gottesdienst am 6. Januar mit
von der Partie sind.

1392911872.xs_thumb-

Wings of Faith - Advents- und Weihnachtskonzert

Es war ein Höhepunkt im Advent:  „Wings of Faith“ zeigte wieder sein enormes Können mit einem breiten Repertoire.
Musik aus den ersten Anfängen bis hin zu Stücken aus der Gegenwart waren zu hören, gespickt mit traditionellen und modernen Weihnachtsliedern, liebevoll und gekonnt arrangiert und umgesetzt von Joana Toader.
Begleitet wurden „Wings of Faith“ dieses Mal professionell von den Musikern Mathias Bozó am Piano und Manuel Hansen an den Percussions.
Danke für diesen Abend und hoffentlich bis bald!


Bild: F.C..

Weitere Posts anzeigen